Amber Labradoodle ist die Australian Labradoodle Zuchter im Polen.

 
Newsletter
Wenn Sie E-Mail mit Informationen (in Englisch) zu erhalten möchten, füllen die Lücken aus.
name:
e-mail:

Australische Labradoodles sind besondere und seltene Hunde. Ihr Preis in der ganzen Welt beträgt ca. 2000-2500 Euro. Wir haben specielle Angebote für unsere Deutsch und Osterreichische Kunden. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Information.

 

Der Preis umfasst:

 

· Anfängliche Impfungen und Entwürmung

· Stammbaum der Welpe

· Sozialisation, Schulung der Sauberkeit

· Mikrochip (Standard ISO 16 digital)

· Frühe Sterilisierung/Kastration

· Beurteilung des Charakters, um den Hund möglichst gut an die Familie anzupassen

· Zweijährige Gesundheitsgarantie

· Welpenausstattung

·  Unterstützung und Ratschläge von Amber Labradoodles

 

Der Preis widerspiegelt die Kosten, die der Züchter für die Untersuchung der Hündinnen/Hunde und für die Versicherung sowohl den Eltern als auch den Welpen der besten Bedingungen in der Hausumgebung trägt.

 

Wenn Sie sich für den Einkauf einer Welpe bei Amber Labradoodle, entschieden, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus. Dies ermöglicht die Wahl einer Welpe, die an die Bedürfnisse ihrer Familie angepasst ist. Anschließend zwecks der Reservierung der Welpe soll man einen Vorschuss in Höhe von 300,00 Euro einbringen. Der Betrag wird vom Gesamtpreis für den Hund abgezogen. Der übrige Betrag soll entrichtet werden, wenn die Welpen 6 Wochen alt sind. Der Zahlung des Vorschusses geht die Unterzeichnung eines Vorvertrages voran.

 

Gesundheitliche Garantie:

 

Wir verpflichten und, die höchste Qualität der australischen Labradoodles. Daher lassen wir zur Zucht nur Hunde zu, deren Vorbeugungsuntersuchungen positiv sind. Die Gesundheit der Hunde ist für uns sehr wichtig. Wir sind sicher, dass wir Ihnen einen gesunden Freund für viele Jahre geben.

 

Haftung des Züchters:

Der Züchter verpflichtet sich, dass die Welpe zum Lieferzeitpunkt im guten Gesundheitszustand ist. Der Kaufende hat drei Tage, um die Welpe von einem Tierarzt untersuchen zu lassen. Wenn die Welpe in einer schlechten Kondition ist, hat der Kaufende die Möglichkeit, die Welpe dem Züchter zurückzugeben. Der Züchter deckt alle tierärztlichen Kosten und den Kaufpreis für den Zustand vor dem Verlassen der Zucht.

Die Zucht versichert eine zweijährige Garantie ab dem Verkaufsdatum vor einer ernsten Genkrankheit, die einen Einfluss auf das Leben der Hunde nimmt. In solchem Falle bietet der Züchter den Austausch der Welpe aus dem Wurf bzw. eine Zurückerstattung der Kaufpreises (Wahl des Züchters). In den beiden Fällen kann der Hund beim Käufer bleiben. Alle Bescheinigungen des Tierarztes, die den Verlauf der Krankheit betreffen, müssen dem Züchter zugestellt werden. Im Falle eine Dysplasie der Gelenke muss der Kaufende Unterlagen aus den Untersuchungen PennHip oder OFA aushändigen. Im Falle eines grauen Stars oder PRA muss der Kaufende Unterlagen vom Augentierarzt zustellen.

Der Züchter behält sich das Recht vor, auf eigene Kosten zusätzliche Untersuchungen durch einen selbst gewählten Fachmann durchführen zu lassen, bevor er einen Austausch bzw. Kostenzurückerstattung vorschlägt.

Die Garantie wird lediglich dem ursprünglichen Erwerber angeboten. Wenn der Hund weiterverkauft wird, wird die gesundheitliche Garantie ungültig.

 

Haftung des Erwerbers:

Der Kaufende versichert dem Hund eine entsprechende Betreuung und Lebensbedingungen.

Der Kaufende versichert dem Hund die Durchführung von jährlichen Untersuchungen und Impfungen zwecks Vorbeugung sowie Heilung aller Erkrankungen, die vom Tierarzt empfohlen werden.

Der Kaufende wird mit dem Hund an individuellen Schulungen oder an Schulungen in Gruppen im Bereich der Schulung für Basisgehorsamkeit bis zum 6. Lebensmonat.

Der Kaufende versichert dem Hund das Futter der Klasse Premium. Das handelsübliche Tierfutter ist kein Futter der Klasse Premium für Haustiere.

Der Kaufende lässt zum Übergewicht des Hundes nicht zu und macht die Durchführung von schweren Übungen im ersten Entwicklungsjahr unmöglich.

Der Kaufende tritt in Kontakt mit dem Züchter, wenn der Kaufende nicht länger den Hund betreuen kann (Verpflichtung für die Lebensdauer des Hundes).